Über uns

1980 wurde der Ski Club Höllkopf e.V. gegründet.

Erster Vorsitzender war von 1980 - 1988 Otfried Endler und von 1988 - 2006 Michael Ruhs.

 

Nach mehr als 18 Jahren, trat im April 2006 Burkhard Selzer die Nachfolge des jetzt als Ehrenvorsitzenden ernannten Michael Ruhs an.

 

Von Anfang an wurden jährlich Vereinsmeisterschaften im Kombinationsmodus aus Riesenslalom und Slalom durchgeführt.

Hierbei muss unbedingt erwähnt werden, dass dies ohne die tatkräftige Hilfe der Feuerwehr Roth nicht möglich gewesen wäre.

 

1981 wurde die urgemütliche Skihütte am Höllkopf gekauft, wo nach diversen Instandsetzungen das Vereinsleben stattfindet.

Ob in der Skisaison im Winter oder bei zahlreichen Hüttensausen und Grillfesten im Sommer, in unserer Hütte fühlen sich Mitglieder und Gäste immer pudelwohl.

 

Der Verein verfügt aktuell über 8 DSV Instructoren, die auch bei geeigneter Schneelage und Verfügbarkeit in der vereinseigenen Skischule am Höllkopf Kurse ausschließlich für Vereinsmitglieder anbiete

Unsere ehemalige DSV Ski- und Snowboard Schule mussten wir leider aus lizenzrechtlichen und versicherungstechnischen Gründen aufgeben.

 

Unsere DSV Instructoren in der Übersicht:

 

DSV Trainer C / Basic Instructor Alpin:

Michael Maag, Burkhard Selzer, Klaus Verloh und Jonas Verloh.

 

DSV Trainer C /DSV Basic Instructor Snowboard:

Alexander Cunz ( Alex), Matthias Cunz (Maze).

 

DSV Instructor Tourenwesen: Beate Meuser,

 

DSV Skilehrer Tourenwesen: Günter Meuser.

 

 Falls Sie sich für den Tourenskilauf interessieren oder Informationen darüber benötigen, setzen Sie sich gerne mit Günther in Verbindung. Er ist ein erfahrener Tourengeher und bietet im Rahmen seiner DSV Ausbildung viele Tourenevents an.

------------------------------------------------------------------------------------------------

Von 1980 bis 2005 war die Fußballdorfmeisterschaft der Großgemeinde, deren Ausrichter der SC ist, fester Bestandteil im örtlichen Veranstaltungskalender.

 

Die Kinder- und Jugendfreizeit auf dem Stubaier Gletscher wurde von 1988-2008 durchgeführt.

Viele Kinder und Jugendliche nutzten diese Möglichkeit, eine Woche in den Herbstferien Ski und Snowboard zu fahren (auch ohne Mama und Papa).

Nachdem man sich auf dem Gletscher ausgetobt hat, kommt auch das Nachmittags- und Abendprogramm hier nicht zu kurz.

Mit Schwimmbadbesuchen, Schlittschuhlaufen in Innsbruck, Kegeln, Basteln und vielem mehr versuchten die Betreuer für Kurzweil zu sorgen.

Leider ändern sich die Zeiten und Vorlieben und wegen steigender Kosten musste die Freizeit vorerst auf Eis gelegt werden.

 

Auch in der schneelosen Zeit sind wir aktiv mit verschiedenen Veranstaltungen, die im wechseldem Rhythmus angeboten werden.

 

- Eine Familienfahrradtour, die sich mehr und mehr großer Beliebtheit erfreut.

Die Strecke führt von Driedorf zum Aartalsee nach Bischoffen.

Dort wird am Campingplatz gegrillt uns ausgiebig Pause gemacht. Anschließend wird zurück nach Herborn geradelt und von dort aus mit dem Bus der „Blauen Linie“ zurück nach Driedorf gefahren.

Die „Cracks“ radeln natürlich die komplette Strecke zurück nach Driedorf.

 

- Eine Kanu Tour auf der Lahn. Unser „Kanu Beauftragter“ G. Cunz organisiert immer wieder abwechlungsreiche Routen und ein abwechslungsreiches Rahmenprogramm.

 

- Unser Saison Opening im November/Dezember auf der Ski Hütte mit Essen- und Trinken als Dankeschön für unsere Helfer bei den Veranstaltungen.

 

- Ein Ski Basar in Kooperation mit INTERSPORT Link in Herborn der sich großer Beliebtheit erfreut.

 

- Eine Fahrradrallye, die zusammen mit der Freiwilligen Feuerwehr Driedorf ausgerichtet wird,

Hier können Familien, Gruppen oder Vereine jeweils mit 3er Mannschaften teilnehmen.

Für eine interessante Strecke, lustige Spielchen und lustige oder anspruchsvolle Fragen wird immer bestens gesorgt.

 

In der Adventszeit veranstalteten wir jedes Jahr eine Weihnachtsfeier für unsere Kinder- und Jugendlichen, die dann in unserem beliebten, großen Hamburger essen bei der Fam. Cunz endete.

 

All diese Aktivitäten und Veranstaltungen wären ohne den Einsatz des Vorstandes, der aktiven Mitglieder mit ihren Familien und Freunden nicht möglich!

 

HERZLICHEN DANK dafür.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Ski Club Höllkopf